• Ich wollte mir hier mal - auch im Namen meiner vier Gefährten - für dieses wundervolle Erlebnis der letzten drei Tage bedanken. Es war meine erste CON aber sie wird es nicht bleiben. Und auch wenn dieser Weg sehr weit für uns Hamburger war, zumindest zwei Gefährten werden wohl nächstes Jahr wiederkehren :)


    Eure NSCs


    Morgana Nachtwind (Zombie, Schankmaid, schwarze Hexe)
    Maelrin von der Exodar (Magier und Visionär)
    Andrus (selbsternannter Anführer und Schlächter hinter den Angriffsreihen)
    Logan (Landwirt mit Abenteuer- und Nahkampfambitionen)
    Xena (nunja, bei diesem Namen muss ich nichts mehr anführen oder? :D )


    Im echten Leben Jennie, Jonathan, Benjamin, BO und Jasmin aus und um Hamburg rum :)

  • Hallo zusammen,

    Soo Schlafdefizit ist noch da aber erträglich, die Sonne habe ich gestern weitestgehend gemieden und der Fundus ist zu 85% wieder an Ort und stelle

    Auch wenn die Sonne uns schwer zu schaffen gemacht hat haben wir im Großen und Ganzen gemeinsam ein gutes Con, mit einigen spannenden Szenen auf die Beine gestellt. Nach dem Merseberg 7 waren wir nicht zufrieden mit unserer Leistung, aber wir haben uns wieder an unsere Stärken erinnert und diese versucht auf dem MB 8 umzusetzen. Wenn ich die Gesichter der SC und NSC sehe, die fast alle damit „drohen“ wiederzukommen, ist uns das auch gelungen.

    An dieser Stelle möchte ich auch Danke sagen.
    Die Orga: Ohne euch geht es einfach nicht … Danke
    Den Bastel- und Näh-Teams: Die Aufbauten und Klamotten sahen besser aus als ich sie mit vorgestellt habe. Ihr wart wirklich großartig.
    Dem Auf und Abbautrupp: Gemeinsam angepackt und ein super Ablauf beim Auf und Abbau. Ich war noch nie mit dem ganzen Fundus so schnell vom Gelände
    Der SL: Unermüdlich im Einsatz und das trotz der Hitze
    Den NSC Koordinatoren: Ihr habt wieder ein Rudel NSC gebändigt und sie Mega geschminkt und auch wenn mal die Luft raus war habt ihr die Motivation hochgehalten.
    Den NSC: Eine bunte Mischung aus Alt und Neu, aber immer sehr Motiviert. Wenn man 5 gebraucht hat waren 10 da.
    Den Spielern: Ich fand es diesmal eine sehr homogene Mischung. Ich habt unseren Plot angenommen und euch trotz der Hitze nicht hängen lassen.
    UND insbesondere meiner Frau !!! Die mir den Rücken frei hält und mir die Zeit gibt mich um das Con zu kümmern, auch wenn das mit zwei Kindern nicht immer leicht ist. Die sich unermüdlich um die Finanzen kümmert und immer noch den Blick für das wesentliche Behält. Die mithilft unsere Ideen zu verwirklichen. Schatz ich liebe Dich!!!

    Wir würden uns über weitere Kritiken freuen.
    Auf ein baldiges Wiedersehen auf irgendeinem Schlachtfeld oder in unserer Taverne am 19.9.2015

  • Hallo miteinander...


    so, wir waren mit unserer kleinen Truppe zum ersten mal auf einer Con der Merseberg e.V. und nun ist es an der Zeit hier auch mal ein paar Zeilen zu hinterlassen. Wir kannten den Verein bisher nur von den regelmäßigen Tavernen und haben uns aufgrund der erfahrungen, welche wir dort sammeln konnten, dazu entschlossen auf das Merseberg 8 zu fahren. Meine Eindrücke zur Con:


    Der Platz:
    Das Pfadfinder Gelände Lilienwald ist ein sehr schöner und abgelegener Platz der sich hervorragend für ein Larp event eignet. Sanitäre Anlagen, Unterbringung und Umfeld sind Top und bis auf ein paar kleinigkeiten in einen sehr guten Zustand. Der Platz wurde von der SL super genutzt und gab uns, die wir schon sehr oft auf diesem Gelände gespielt haben, die möglichkeit das Potential des Platzes neu zu entdecken.


    Die Orga/SL:
    Sowohl Orga als auch SL haben einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Es war immer mindestens einer von Euch ansprechbar und trotz der allgemeinen Strapazen durch Hitze immer freundlich und Kontakt bereit. Allgemeine Fragen wurden immer schnell und unkompliziert beantwortet und in Fällen von Regelfragen immer ein schönes ausspielen Regeln vorgezogen. Hierzu von mir ein ganz klares Bravo!!!


    Die Taverne:
    Hier muss ich leider ein Negatives Feedback geben... Zu aller erst möchte ich aber sagen das es auf mich den Eindruck gemacht hat das das Team der Taverne und der Küche wohl mit der Menge an Leuten, welche das Vollverpflegungs Paket gebucht hatten, ein wenig überfordert war. Gut, der Preis von 15 € für die Vollverpflegung war super und ein absoluter Grund dieses Angebot zu nutzen. Leider war die Qualität der Mahlzeiten, Frühstück am Samstag mal ausgenommen, eher bescheiden (Reiß und Nudeln völlig verkocht, Soßen geschmacklos und die Menge auch eher bescheiden). Ich weiss das ist eine sehr harte Kritik, welche mir auch von Herzen leid tut, aber ich möchte an dieser stelle ehrlich bleiben. Sehr schade war auch das es keinen Getränke Ausschank in der Taverne gab und vorallem keine kühlen Getränke gab. Mal ehrlich, wenn ich in einer Larp Taverne ein Bier kaufe und dann eine warme PET Flasche in die Hand gedrückt bekomme und diese dann auch noch mit 1,50 ,- € von der Tavernen Karte abgezogen wird stimmt mich sowas doch eher traurig.


    Die NSC:
    Jo,... was soll ich sagen? War super! Trotz der Hitze voll motiviert. Kämpfe waren hart, fair und safe. Das zwischenspiel war toll. Alles in allen eine tolle truppe gewesen.


    Die SC:
    Hier war eine sehr unterschiedliche Gemeinschaft anzutreffen welche ich persönlich nicht unbedingt als homogen bezeichnen würde aber es waren doch ein paar wirkliche Sterne mit darunter. Ganz großartiges Spiel fand ich bei "Jegor - dem Priester des Lichts mit der blauen Robe". Auch die Galladoorner Zauberer Truppe und noch ein paar andere, welche Ihre Namen ich mir leider nicht merken konnte, haben ganz entschieden zu der schönen atmossphäre dieses Larps beigetragen. Weiter so leute, ich freue mich den ein oder anderen von Euch irgendwo mal wieder zu treffen.


    Der Plot:
    Den Plot kann ich eigendlich nur mit einen Wort beschreiben.... "Liebevoll"!!!!...... Ganz ehrlich, von der Idee bis zur Umsetzung war es großes Kino. Es war High Fantasy mit Niveau und das mit einer super Kulisse. Ganz großartig war der Tempel mit dem kriechgang zum hinteren Teil. Auch großartig waren die Untoten im Kornfeld und die Schatten. Das Duell mit dem gefallenen Priester in der Arena wäre nur noch toller gewesen wenn es bei Nacht und unter dem Licht der blauen Spots stattgefunden hätte. Alles in allem war es eine wirklich schöne Geschichte, die trotz der bestialischen Hitze eine Prima umsetzung gefunden hatte. Applaus hierzu von mir an den oder die Plot schreiber und das gesamte Team das diesen umgesetzt hat.


    Mein Fazit:
    Das Merseberg 8 war ein tolles Con das sich mit nichts zu verstecken braucht. Alle erfahrungen, welche wir als Gäste auf den Merseberger Tavernen sammeln konnten, fanden und spiegelten sich auf dieser Veranstalltung wieder. MACHT WEITER ;).... Ich für meinen Teil werde mich sehr gerne wieder zu Eurer nächsten Con anmelden.



    So, das war dann mal mein Senf zu allem. Vielen Dank an alle welche diesen Con zu einen tollen erlebnis gemacht haben.



    so long,


    Mo
    (aka: Kyrill)