Fotos & Review

  • Hallöchen.
    Es waren ja doch einige dabei, die ein paar Bilder gemacht haben. Hier von mir schon mal mein Beitrag. Leider nur 16 Stück, aber ich war einfach viel zu viel mit Spielen beschäftigt , als das ich fotografieren konnte und genau das spricht ja für ein gelungenes Con :)
    Danke an die lieben Merseberger, die mir nach meiner Brennesselaktion Gesellschaft und Medizin geleistet haben und ein Ausführliches Conreview werde ich irgendwann noch schreiben.


    Shenya aka Nirnaeth - Die Wildelfe aus Nandanor


    Hier nun die Bilder : http://picasaweb.google.de/Mon…rg52Oktober2010Herbstein#




  • So dann senf ich auch mal kräftig mit:


    Location: ich kene Herbstein praktisch seit ca sechs Jahren, ich finde diese Location auch ohne Wald glänzend zum Bespielen geeignet, vor allem mit den Wegen am Fluss und dem großen Zeltplatz unten...


    Wetter: Ja, das Wetter. Großartig!!!


    SC: Ich hab mich sehr über viele bekannte Gesichter gefreut. Wulfbane, mit dem ich auch mal tolles Charplay hatte, nachdem er wieder ausm Dungeon kam, meine Gruppe, der siebte Orden (Drakar, bei der nächsten solchen Farce von Verhandlung zeigen wir dennen mal, wie man das anständig macht^^), Die Kinder Gaias, mit denen ich wie immer viel Spass und Spiel hatte. Gruppen mit Sozialkompetenzschwierigkeiten... ich schließe mich einfach meiner Vorrednerin an, dann brauch ich mich nicht aufregen.


    NSC: Sagen wir es mal so: Freitag nacht oder eher Samstag morgen: Eure Terroraktion war mein Con-Highlight! DAS war es, was ich mir unter diesem Titel vorgestellt habe. Allerdings gebe ich meiner Vorrednerin Recht: Drow würden keine "Oberflächenzauber" benutzen.


    ABER:


    Wenn ich nochmal erlebe, dass jemand, auch wenn es "nur Faustwaffen" sind, mit diesen Krabbenarmen im Stakkato auf mich draufprügelt, dann dreh ich mich um, zeige ihm einen Finger und gehe.
    Gleiches gilt für denjenigen der Sonea in den Rücken gesprungen ist und auch zweimaliges STOP - Gebrüll ignoriert hat.
    Und besonders für diejenigen, die UNgefragt in die Schlachtreihen reingechargt sind...ohne Rücksicht auf Verluste ich sag nichts dazu... sonst werde ich ausfallend. Das hat mich dermaßen geärgert.


    ORGA: Immer da, wenn man einen gebraucht hat und auch immer entspannt und freundlich. Keine Kritik.
    Aber ganz ehrlich. Ich mag eure Cons sehr und ich hatte auch jetzt wieder Spass, aber diesmal war es das Charplay, das mir den Con gerettet hat.
    Ich verstehe, dass man auch mal nen Priester-Plot machen möchte... aber.... bei dem Plot in Bezug auf den Titel würde ich sagen: Thema verfehlt. Setzen.


    Die Endschlacht war die unsafeste Schlacht., an der ich je teilgenommen habe. Auch wenn mehr Nachtaktion à la Freitag Nacht schön gewesen wären... (Die übrignes wirklich sehr safe war, da wir die NSC kannten und die uns) zur Endschlacht hätte man einen anderen, besser ausgeleuchteten Kampfplatz nehmen sollen. oder schon bei Sonnenuntergang anfangen...
    Wieder darf ich meine Vorrednerin zitieren:
    Bitte bitte Schult eure Kampf-NSCs.
    und: Bitte bitte brieft eure Drow NSCs.
    Wenn ihr wisst, dass Spieler da sind, die mit Drow zu tun haben, dann sollten die Drow sich auch wie Drow verhalten und nicht nur so aussehen.


    Um nicht nur zu meckern: ich hatte OT sehr viel Spass bei der "Verhandlung". IT-Memo an mich: Das nächste Mal die Reichskanzler-Dame erstmal auf ihren Ausweis überprüfen und dem Herrn Justus von Rebstock erstmal seinen Adelsbrief abverlangen und dann sehen wir weiter...


    Fazit: .... durchwachsen. Für mich ehrlich gesagt ich hätte ihn mir sparen können. Leider.

  • Von uns als Merseberg-Erstbesuchern auch ein kleines Feedback für die Orga:


    Location: Bequem mit dem Auto zu erreichen. Groß genug für alle möglichen Aktionen. Die Blockhütten im Jugendbereich waren spartanisch genug eingerichtet, um LARP-Feeling aufkommen zu lassen.


    Orga/SL: Total entspannte Atmosphäre und immer eine SL da, wenn etwas anstand (sogar um halb fünf Uhr am Sa. morgen). Hiervon können sich andere Orgas ruhig etwas abschneiden (haben im Frühjahr ganz andere Erfahrungen machen müssen...)


    Auf SC Seite war, wie eigentlich con-üblich, alles vertreten, was es so geben kann. Die meisten hatten schöne Char-Konzepte und/oder Gewandungen, wie z.B. unsere Hüttenmitbewohner aus JB 4. Andere fielen durch ein eigenartiges Char-Play auf, was ich wohl nicht verstehen muß ;-)


    Die NSCs wirkten auf mich gut gemischt. Anfänger und Veteranen hat man wohl erkennen können. Ansonsten schöne Ideen für Kostüme, aber vor allem schöne Aktionen (einfach mal aus dem Nichts der Dunkelheit auftauchen = herrlich).
    Unser Dank auch nochmal an die schöne Maid ohne Vater, Brüder oder Vormund - wir hätten Dich nicht schlecht behandelt! ;-)
    Das Chargen in der Endschlacht (Tempel-Vorderseite) empfand ich persönlich weniger dramatisch, da wir auch mit härterer Gangart umgehen können. Außerdem kündigte sich ja etwas an, als man sah, dass die Svartalfen bzw. Drows mit den Klauenviechern (wie nannte man sie noch gleich?) sprachen. Hier müssen sich aber auch mal ein paar Spieler an die eigene Nase fassen und überlegen, wer in einer Schlacht wo steht. Daß Kleriker und Magier nicht als Bollwerk vorne dienen können, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Daher stand ich mit meinen Leuten auch ziemlich vorgerückt und einen Ansturm abfangen zu können. Vielleicht sprechen wir uns als SCs das nächste Mal einfach besser ab.
    Trotzdem muß man als NSC natürlich ganz genau hingucken, wen man anspringt und es im Zweifel einfach sein lassen. Aktionen wie bei meinen Vorschreibern sollten natürlich vermieden werden.


    Der Plot war erwartungsgemäß stark klerikallastig und hätten wir unsere Goden nicht zuhause lassen müssen, hätten wir uns vielleicht auch mehr daran beteiligen können, aber immerhin konnten wir zur 1. Öffnung des Dungeon etwas beitragen und Messerarbeit gabs auch genug. Von hier aus, keine Kritik.


    Thema Endschlacht: etwas schade, dass es zweigeteilt war. Vielleicht kann man beim nächstes Mal eine der großen Flächen hierfür in Betracht ziehen.


    Taverne: ein kleines Highlight. Die Crew war sehr bemüht, wir hatten tolles Charplay mit Alrik und der Wirtin. Wäre "da draußen" nicht noch irgendwo ein Con gewesen, ich hätte das Wochenende auch fast komplett drinnen verbringen können. Das Angebot und die Preise waren mehr als fair. Danke!



    Fazit: wir kommen gerne wieder. Für uns ein gelunger LARP-Jahresabschluß.

  • Soooo der Fundun ist zum großteil wieder eingelagert und wir sind wieder daheim !!!


    Ich freue mich über Kritik positive wie konstruktive und wir sind gerne bereit mit euch eure Fragen und Probleme zu lösen.


    Zu den grösten Kritiken die wir zu Ohren bekommen haben:


    Beleuchtung:
    Bekenne ich mich schuldig ;) wir hatten den Platz heller in erinnerung ... das lag vermutlich daran das wir als wir und den das letzte mal angesehen haben es Vollmond war --- wir haben und auch darüber geärgert das wir unsere Strassen laternen nicht mitgebracht haben.
    Sorry und wir geloben besserung.


    Samstag Mittag Plot Loch:
    Lag an folgendem Grund. bis um ca 12:30 war im Dungeon nichts los.
    Der Dungeon war für 8 Stunden (2 Freitag nacht und 6 am SA) ausgelegt.
    Und wenn wir in diese Phase wo sich 2-3 Gruppen gefunden haben die darein wollen angegriffen hätten, wären die Leut NIEMALS mehr rechtzeitg durch den Dungeon gekommen. wir mussten einige Dinge schon arg kürzen.


    NSC-Kampf:
    Auf Stop befehle nicht hören geht natürlich nicht, auf "die meisten Zauber" sollten die NSC auch reagieren und Infight sollte abgeklärt sein, aber zum teil habe sie auch nur auf das geantwortet was die SC ihnen angeboten haben. Da die Klaue recht kurz war konnten die SC Nahkämpfer ihr langen waffen kaum mehr einsetzen und habe sich gerne auf einen Ring Kampf eingelassen.
    Aber Wir werden narürlich beim nächsten mal die NSC besser briefen.


    Drowzauber
    Wir hätten gerne Kugel der Dunkelheit, Feenfeuer und Levitation dargestellt --- geht leider nicht.
    Und auf ein Zauber wie Verweben oder einspinnen ernten die NSC meiner Erfahrung nach erstmal ein "häh" und mitten in einer Schlacht Telling zu machen ist nicht angebracht ... daher fällt dann die Wahl lieber auf die Zauber aus dem Liber Magicae.
    Wir hatten auch bei Drow gruppen angefragt ob sie auf unser Con kommen wollen um unseren Drow mehr realismus zu geben, leider haben wir da fast nur Absagen bekommen.


    Fehlende Nachtaktionen:
    Wir hatten deutlich mehr geplant, aber nachdem wir in einer Hütte eine Panikattacke hatten, haben wir alles bis auf eine Geplante Aktion eingestellt.


    Überbelegung
    Wenn ich eine Hütte mit 3 Schlafzimmern und einer 2 Mann Schlafcouch vom Geländeverwalter angekündigt bekomme gehe ich davon aus das es auch genau so ist. Wir können es uns nur schwer leisten die Hütten nicht voll zu machen. denn jeder Platz den wir nicht belegen reduziert das was wir in das Con investieren können, denn der Preis für das Gelände bleibt der selbe. Nur bei den 5 er Hütten habe ich wirklich das fünfte Bett gesucht.


    Sooo Mein persönliches Review:


    Ein halbes Jahr Planung Stress und kaum freie Wochenenden haben sich wieder gelohnt.


    Platz:
    Wer Herbstein kennt weiss das man in Poddel (dem Verwalter) einen Vollblut Larper hat der jeden Mist mitmacht.
    Manko war das wir Aufgrund des Urteils nicht in den Wald durften.


    Orga SL
    mit einer soo grossen SL truppe kann man leicht entspannt bleiben auch wenn alle Spieler gleichzeitig was wollen ... da muss man dann delegieren, was mir immer noch schwer fällt :roll:


    NSC:
    schön das es doch sooo viele waren und schade das 8 Abgesgt haben
    alles in allem wart ihr wieder super motiviert und für jeden SCH.... zu haben.


    SC:
    Viele alte und neue Gesichter. Alles in allem eine gute Mischung.
    Da alle pflegeleicht waren war es nicht schwer euch ein schönes Con zu bereiten.


    Taverne:
    AetO hat wieder gezeigt das sie unschlagbar sind wenn es um einfache und preiswerte Verpflegung geht.
    Danke Jungs (und Mädel) ;)


    Special Thanks to
    Sonja: Die fleissige Biene und unsere Künstlerische Muse.
    Andy: Mit dir mache ich jederzeit wieder Orga, denn wir hane uns prima ergänzt.
    Falki: Dein Technisches know how und dein pragmatismus sind unersätzlich.
    Sebi: Scön das du wieder voll da bist ;)
    Greifer: Den meist gefragten mann im Funk
    Den Rest der SL: Für euren unermüdlichen Einsatz vor während und nach dem Con
    Bund der Schwarzen Sonne: Das ihr nun schon das sechste Con mit uns nacht und durch eure Motivation die neuen NSC mitreist.
    Den Rest der NSC: Das ihr da wart und euch mitreissen lasst.
    Alle SC: das ihr unsere Ideen mitmacht, und am ende immer wiederkommen wollt
    und
    Anja: für die Zeit die du mir gelassen hast, für den Finanziellen Überblick und für deine Geduld mit mir .... Ich liebe dich


    Freu mich auf das Meseberg 6 wo ich "NUR" SL bin ;)


    Bis Dahin

  • Location:


    Herbstein - schöne Location, auch ohne den Wald. Allerdings: Liebe, liebe Orga... mitlerweile ist es bekannt das die Hütten für 12 personen ausgelegt sind aber def. NICHT für 12 Larper eines Schlachtenlastigen Cons! Und erst Recht nicht wenn die Hütten eigentlich bespielt werden sollen. Lieber 10 Leute pro Hütte und 10 € mehr Beitrag, das vermeidet Frust.


    SC:


    7ter Orden, Kinder Gaias, Wuldbaine - Ihr habt mir den Con gerettet!
    Dolorien - mein SC Ärgernis auf dem Con, ich bin von der Gruppe eigentlich anderes gewöhnt. (In erster Linie IT Ärger)


    Der Con war als Kampf Con gegen Drow ausgeschrieben. Ergo: Nachtspiel, Nachtspiel, Nachtspiel! Ich weis das kann jetzt mehr als hart rüber kommen aber ich schreibe es trotzdem, einfach weil es mich ärgert: Wer nachts nicht geweckt werden darf der hat auf einem solchen Con nix zu suchen. Und wenn er doch hingeht hat er das mit der Orga zu klären!
    Ich bin mir sehr sicher die Orga hätte ne Möglichkeit gefunden dann z. B. Eine Hütte die Nachts nicht bespielt wird oder ähnliches. Aber solche Aktionen versauen vielen anderen Spielern dann das Con. Darüber sollten betreffende Leute bitte mal nachdenken.
    Um zu versuchen das etwas zu entschärfen, ich darf auch oft nicht geweckt werden, je nach gesundheitszustand. Allerdings kläre ich das mit der Orga und bisher hat es immer geklappt. Und ich hab mir dreimal überlegt dieses Con zu besuchen. Is also nicht so das ich ned weis wovon ich red.


    NSC:


    Danke für die SA Früh Hütte 2 Aktion! Genau so muss ein "Fürchte die Nacht" aussehen! Mein Highlight des Cons.
    Die Tagkämpfe waren sehr safe, die Nachtkämpfe bis auf die Endschlacht auch.


    Orga:


    Der Check-In ging schnell und reibungslos. Dafür das wir nochmal explizit auf den Drowlastigen background unserer Gruppe hingewiesen haben, bin ich maßlos enttäuscht das die NSC null gebrieft waren. Und zu hören "Man kann ja nicht auf alle Spielerwünsche eingehen" wenn wir uns schon als Opfer anbieten damit die NSC sich mal austoben können ist auch nicht so toll.
    In meinen Augen: Contitel verfehlt - leider. Das Potential war da!
    SL war jedoch immer greifbar, musste jedoch leider immer Flamme anfunken um eine Aussage zu bekommen.
    NSC waren nicht gebrieft - schade, schade... wenn euch die Zeit fehlt dazu: Lorrinde und ich hätten uns auch gern selbst gekümmert.
    SL haben in der Endschlacht komplett gefehlt!
    Die Drow bräuchten ein bis 2 Räume um sich Ingame austoben zu können...
    Wqarum wurde nach der Endschlacht nicht mehr weiter gespielt? Gerade die Drow? und wenns nur Träume gewesen wären... da lag noch Potential.


    Plot:


    War ok. Wir haben uns selbst etwas ins aus geschossen (ok, ich wars) aber auch das haben wir gemeistert.
    Ich persönlich hab nix gegen einen Priesterplot der mit uns Feen ned zusammen geht.
    Ich wünsche mir mal wieder einen Con ohne Endritual.



    Taverne:


    Danke Jungs, das Essen war fantastisch! leider war mir die Taverne zu klein (bin sonst das große Haus gewohnt) und damit war sie leider zu laut und zu voll wenn man abends mal hin wollte.



    In eigener Sache:


    Danke an alle die sich SA Abend um mich gekümmert haben - es geht mir soweit weider gut, ich kann wieder laufen. Wie gesagt: kann bei mir passieren, kein Grund zur Panik.

  • Hallo zusammen,
    jetzt wo ich wieder komplett in der Realität angekommen bin, schreibe ich auch meine Gedanken zum Con nieder.


    Leider ist der Con seiner Beschreibung und dem Titel nicht gerecht geworden. Ich hatte eigentlich erwartet, dass wir in der ersten Nacht so richtig hinterhältig auseinandergenommen werden. Abgesehen von einer einzigen Aktion gegen halbfünf Uhr morgens, war unsere Nacht aber eher zum schlafen und nicht zum fürchten. War toll, als unser Alarmzauber los ging und wir alle wach in den Betten standen und uns dann mit euch beschäftigen konnten. Hierfür danke ich den Beteidigten NSCs, die uns hinterher erzählt haben, dass sie diese Aktion nur machen durften, weil sie den Großteil von unserer Hüttenbelegschaft kannten. Wenn ihr wieder einen Con mit "nachtaktivem" Plot veranstalten wollt, dann sorgt am besten dafür, dass ihr bereits bei der Anmeldung Informationen bekommt, wer nachts nicht geweckt werden darf, aus was für Gründen auch immer. Vieleicht lässt sich ja dann auch die Hüttenzusammensetzung so bilden, dass die Leute, die ihre Ruhe haben wollen oder müssen sie auch bekommen. Denn für uns war diese nächtliche Aktion eines der Highlights des Cons. Die nötigen Ansätze zur Lösung des Plots empfand ich als etwas dünn. Die drei Platten waren doch recht unkompliziert zu reinigen und neu zu segnen. Das Schwert aus dem Dungeon herauszuholen, hat den Beteidigten auch sicherlich eine Menge Spaß gemacht. Das Problem an einen Dungeon, unabhängig davon wie gut er gemacht ist, ist jedoch, dass damit immer nur ein relativ kleiner Teil der Spieler beschäftigt werden kann. Ein guter Dungeon kann Teil eines guten Cons sein, er macht jedoch alleine keinen. Die Endschlacht am Hauptportal zum Tempel war viel zu chaotisch auf Grund der schlechten Beleuchtung und des Angriffes von zwei Seiten. Sorgt bitte beim nächsten Con für mehr Licht. Sicherlich muss es nicht so hell sein, dass man dort eine Zeitung lesen kann. Indirekte Beleuchtung (Strahler gegen Baumkrone, etc) funktioniert meistens ganz gut und blendet wenig. Ich habe nichts gegen Kämpfe im Fastdunkeln oder in schummerigem Licht. Das funktioniert aber nur, wenn eine kleine, übersichtliche Gruppe miteinander kämpft, so wie wir beispielsweise in der Nacht zuvor vor unserer Hütte mit den Drow gekämpft haben. Bei einer Endschlacht, mit dieser Menge Personen ist eine grundlegende Beleuchtung allerdings ein wichtiger Faktor für die Sicherheit und sollte nicht vernachlässigt werden.
    Als besonders positiv möchte ich folgende Dinge erwähnen:
    Die A&O Crew erwähnen, die uns zu jeder Zeit mit leckeren warmen Essen versorgt hat und die auch immer schön IT mitgespielt haben.
    Die SC und NSC mit denen wunderschönes Charakterplay möglich war.
    Die SL, die immer da war, wenn man sie in irgendeiner Form benötigt hat.


    In Summe für mich leider nur ein mittelmäßiger Con.
    Gruß
    Robert

  • Orga SL
    Alles in allem eine Runde Sache.
    Es waren mehr als genug SLs vorhanden und wenn man eine Frage, ein Problem oder whatever hatte, konnte man sich immer an sie wenden und hat auch direkt Hilfe bekommen.
    Verlief eigentlich alles Reibungslos, von daher hier keine Kritik bei dem Thema selbst.



    NSC:
    Bunte Mischung. Bekannte und unbekannte Gesichter (für meine generell erste Mersebergcon), alte Hasen und Jungspunde, etc.


    SC:
    Eher die unbekanntere Masse, ein zwei Gesichter hat man dennoch wiedererkannt, hier ein für meinen Geschmack normales Feld. Gab Schmunzelkonzepte, ebenso wie Lichtblicke (eigentlich so wie überall…)


    Taverne:
    Recht klein, aber das war es auch schon im negativen Sinne.
    Hab mich zum Großteil nur aus der Taverne ernährt und bin am WE sogar noch halbwegs günstig weg gekommen.
    Was will man mehr, preisgünstig, lecker, nett ^^


    Platz:
    Fühl mich schon bald wohnhaft in Herbstein.
    Das mit dem Wald ist zwar schade, hat mir die letzte Con aber nicht vermiest, dieser hatte es auch nicht all zu sehr geschadet und im November wird es mir auch nicht die Con vermiesen.
    Wiedersehen macht wie immer Freude. Mitten in der Nacht am Freitag hab ich mich wieder über meinen Lieblingsbaumstumpf katapultiert, letztes mal war die Begegnung dank Vollplatte (bzw. Beinlinen an der Trefferzone Schienbein) nicht ganz so massiv, aber der schlimmste Treffer kam von dem Blumenkübel vor dem Nsc-Raum.
    Irgendwie verletzt mich das Gelände mehr als die Spieler selbst ;)


    Beleuchtung:
    Die Beleuchtung war stellenweise wirklich ziemlich suboptimal, besonders dann noch des Nachtens unter den Masken, war es manchmal kritisch (zwar das Gegenteil von Nachtblind, aber man darf ja von sich nie auf andere schließen).


    Denke aber mal nicht umsonst wurde der erste Kampf (bei Anreise sollten die Spieler schon auf dem Weg angegriffen werden, aber da war es echt stockfinster), sowie die Endschlacht dann im Nachhinein abgebrochen.


    Kampf:
    Ein ganz breites Spektrum.


    Stopp?
    Zum einen war ich nicht bei allen Kämpfen dabei und vielleicht waren es eben jene Kämpfe, wo exakt diese Aussetzer passiert sind, bei meinen Kämpfen gab es ein ganz kurzes Stopp das so weit auch eingehalten wurde, bis die Gefahrenquelle beseitigt wurde. Generell wurde auf Gefahrenquellen hingewiesen, besonders auch wegen der Masken. Ich wurde sonst auf Con noch nie drauf hingewiesen, Vorsicht da liegt eine Flasche bei dir (lag vielleicht auch daran das im Kampfbereich sonst nie eine Glasflasche lag).


    Infight
    Da die Frage, Wie? Wo? Was?
    Meinereiner hatte Fr nachts ein wenig… Kuschelrock ;)
    War so weit auch erwünscht, denn als die Sl kam um es zu unterbrechen, mit der Frage ob alles in Ordnung sei, die Antwort kam. Natürlich?! Mit den fragenden Blicken, wieso denn die Frage.
    Wenn dann der Spieler von einem anderen Spieler weggetragen wird und noch hinterher wirft, geile Aktion, dann war es ja sowieso perfekt.




    Denke gerade solches Fehlverhalten sollte irgendwo direkt angesprochen werden?
    Entweder gegenüber dem Nsc selbst, oder eben an die nächstbeste Sl.
    Im Nachhinein zu sagen, Nsc hat gechargt, infight gemacht, gedroschen, … ist wenig hilfreich, wenn man denn nicht genau weiß wer was falsches getan hat.


    Beispiel von mir.
    Persönliches Spiel das mich nicht direkt beeinträchtigt ist mir relativ egal.
    Wenn jemand ggn Feuer immun ist und leider (warum auch immer) auch gegen die Entstehende Druckwelle eines Feuerballs, dann ist das leider so (auch wenn es wiederum schön ist am Ende gesagt bekommen, nicht das du dich wunderst, ich bin gegen Feuer immun).
    Wenn dagegen jemand mit einem kleinen Eisdolch mich anpiekst und meint ich bin jetzt vereist, ergo out of Game, dann frag ich mich direkt Wtf???
    Ich Hasse 1hit Telling Waffen und generell Telling im Sinne von du siehst, du bist,…. Versteinert, vereist, brennst, blablabla…
    Kurzerhand mal bei der Sl nachgefragt. Wie sah denn der Spieler aus. Und statt dann nach der Con so was erst Anzusprechen im Forum, sie Spieler waren Scheiße, weil Onehit Eisdolch und die Frage nicht beantworten zu können wer denn genau, sondern für alle zu verallgemeinern… doof.
    Daher lieber direkt vor Ort noch abklären und die Situation hat sich ja dann auch gelöst.
    Das Ding macht nur doppelten Schaden und sollte er auf die Idee kommen einem den Dolch in die Rippen zu zwiebeln und da stecken zu lassen, ja dann! Dann vereist er ^^






    Persönliche Highlights


    - Hüttencamping: Freitag Nachts bei der ersten Begegnung in der Hütte im Vorraum auf den ersten Spieler warten. Er kam, sah (naja eigentlich sah er nichts) und legte den Spektakulärsten Rückwartssalto hin, den die Larpwelt wohl je gesehen hatte, zumindest in so einer überraschenden Situation. Hier noch mal echt danke, das war mein Highlight bzgl ausspielen.
    - „Der Keks ist so salzig xD“ Und mein späterer Sieg auf ganzer Linie.
    - Mal so richtig aufbrausend feurig sein dürfen. Schade… wie sehr hat mir die Zusatzausrüstung mit “kaltem“ Feuer gefehlt.
    - Schramm die letzten Nerven in der Taverne kosten. Diese Engelsgeduld und diese Mühe die du dir immer und immer wieder gegeben hast und im Antlitz des Chaos gescheitert bist, wir unterhalten uns gerne wieder ;)
    - Headshot. Man bekomme einen ordentlichen Treffer am Anfang des Kampfes in die Hüfte, denkt sich scheiß auf die Rüstung. Sacke mit dem ganzen Körper zur Seite, der jetzt tiefer befindliche Kopf kriegt den Treffer mit dem Hammer, einer anderen Person ab, die eigentlich auf den Torso gezielt hatte und schwenke mit dem Kopf die Flugrichtung. Sofort schon das sorry im Ohr. Falle zu Boden, ziehe sich die Maske aus und schmeiße den “Kopf“ etwas abseits. Kopftreffer muss man nicht ausspielen, kann man aber.
    - Sonea und ihre einfache aber geniale Wasserplanung, die sie aber nicht ausführen wollte, durfte, etc. ;) Solltest du jemals Wasser haben und das verlangen haben, es könnte eine Wirkung erzielen, the stage is yours, bzw. Spiels aus du Sau. Daneben schütten und sagen du siehst, wie ich den Eimer blabla ist dann aber nicht, entweder drauf oder daneben und dann hast du deine lavalöschende Wirkung, bitte mehr solcher Ideen.


    Das war es erstmal von mir. Ich kurier meine Blessuren jetzt aus. Schlafentzug wurde schon nachgeholt, der Hals macht ein bisschen Probleme, aber nichts dramatisches und das (ka? Geprellte?) Schienbein ist so weit auch in Ordnung. Frei nach meinem Motto:



    LG Green, der mit mir könnt ihr alles machen Nsc, Hauptsache ich bin binnen einer Woche wieder Arbeitsfähig (und das ist soweit gegeben)

  • Das meiste wurde schon gesagt, ich will mich eigentlich nur noch höflichkeitshalber dazu äußern:


    Danke erstmal an die Orga, NSCs und die anderen SpielerInnen für die Con.


    Für mich leider auch eine der schwächeren Merseberg-Cons. Punkte wurden auch schon alle genannt. Was ich aber noch mal loben möchte, ist die Gestaltung der Drow und des Dungeons. Ich war selbst IT nicht drin, hab aber Sonntag kurz reingeschaut und auch von IT-Berichten sehr angetan gewesen.


    Vielleicht, hm, kann ich eine Erfahrung aus SL weitergeben, die ich bisher immer machen durfte: Ein Con nicht groß und detailreich ankündigen, dann werden die Erwartungen der SCs nicht allzu hoch (was wohl bei euch im Zuge der Nacht-Sache und Drow war). Hat übrigens bei Merseberg 4 super geklappt. Wir haben ein Feiercon angekündigt bekommen, und es war einfach nur das beste Con in den letzten Jahren, weil wir von so vielen schönen Dingen überrascht wurden. Fand das Konzept damals sehr schön. Also, wieder mehr Überraschungen und weniger Ankündigungen.


    Auf jeden Fall werden wir euch immer treu bleiben :-) Also, weiter so! Und nochmal ein dickes Danke.

  • @Green


    Ich gebe dir Recht, man sollte Sachen vor Ort klären. Allerdings ist das ziemlich schwer wenn NSC masken tragen ;) Ich hab euch ned auseinanderhalten können.


    Ich liebe auch Infight und ich hab tagsüber prinzipiell die Lavaschnuckies angesprungen - das war auch echt Top. Nur Nachts is es halt Tricky.
    Das die Endschlacht übrigens so unterschiedlich wahrgenommen wurde liegt u. a. vielleicht daran das ihr NSCs das Licht der Lampen im Rücken hattet (meistens).


    In dem Sinne: beim nächsten Merseberg was zu moschen und du als NSC dabei? Dann hol ich dich mir! *g*

  • Hmmm grobe Merkmale nehmen. Unter der Maske hab ich erst mal auch nichts gesehen.
    Aber wenn man die Schildfarben im wiedergeben kann und die Farben der Gewandung, bringt das einen schon ein wenig weiter. Ggf. sieht man sich immer zwei mal auf Con.


    Und nachts geht es, wenn man nicht unbedingt auf "Sieg" spielt sondern einfach nur auf Spaß, was man tagsüber eigentlich auch sowieso sollte.


    Ich war bei der Endschlacht in der Gruppe gegen das Licht kämpfen, aber wie gesagt ich hab mit sowas absolut weniger Probleme und komme mit so Widrigkeiten zu recht, bzw. kann auch bei Nacht relativ gut sehen.


    Und sei dir gewiss ich erfülle meinen Teil und bin als Nsc dabei und auch verfügbar zum moschen.



    Ein Highlight hab ich noch vergessen.
    Die Verhandlungen. Es hat Spaß gemacht, Wache zu stehen, weil die Fälle eben ein wenig... hitzig geworden sind. Schlimm auch, wenn irgendwer anfängt, irgendwelche Phiolen aufzudrehen und man entscheiden muss, abwarten oder handeln. Zum Glück war abwarten richtig ^^
    P.s. Mit Plattenhandschuhen die Hände hinter dem Rücken verschränkt ist anstrengend genug ;)

  • von mir zu kurz:


    Danke an alle NSC die beim Abbauen und Aufräumen geholfen haben, so dass die Orga doch schon am Sonntag Heim fahren konnte.
    Danke an die Geduld der SC mit mir als Neu-SL (ich mußte halt doch öfter mal was nachfragen)
    Danke an alle, die mich mit Essen, Trinken und schönem Spiel versorgt haben

    Ich benutzte keine Fremdwörter. Die sind mir suspekt.
    Je größer die Runde, desto eckiger die Gespräche. (Michael Richter)
    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück ist, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut. (Peter Ustinov)

  • Orga/SL-technische Dinge intern, hier der Senf für alle:


    Ich bin wirklich nur gut gelaunt liebe SCs *g* SLs können fröhlich/glücklich sein, ohne gleich Gemeinheiten im Köpfchen zu haben.


    Positiv:
    Klasse Meisterprüfung abgenommen, das hat echt Laune gemacht!
    Ich konnte ein junger und enthusiastische Kirschbaum sein, wie auch eine zickige Hecke
    Spontaner Gerichtstermin für Dorlonien
    Knuddel-Bussl-Runde bei den NSCs, um mich schwarz zu machen :-*


    Negativ:
    Verletzung am Auge beim Aufbau und daher kein Dungeon für Scan :(
    Vorfall SA-Nachmittag und daher wohl auch bitterer Beigeschmack bei der Verhandlung bei der Person, war nur leider grad keine andere SL dafür frei.

    Erst wenn man gegen den Strom schwimmt, weiß man wirklich was freie Meinung zählt.

  • Ich hatte auf jeden Fall eine gute Zeit und viel nettes Spiel. Was ich an der Merseberg-Orga immer wieder gut finde, ist die Flexibilität auf Spieleraktionen einzugehen.


    Doch nach den letzten 2 hervorragenden Cons bei Euch, war dieser in der Tat etwas schwächer. Auch ich hätte mir nachts etwas mehr Action gewünscht. Gerade nachdem unser Schutzkreis 'gebrochen' war, dachte ich, dass gleich die Hölle bei uns los bricht. Aber gut: Panikattacke ist schon auch für Außenstehende beängstigend...insofern kann man ja zukünftig vielleicht wirklich Hüttenweise rumfragen, ob Nachtangriffe o.k. sind für die jeweilige Hütte und diese dann für die NSCs kennzeichnen (bzw. die, die dann nicht angegriffen werden sollen).


    Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch:
    Ich fände es gut, wenn die Sprechrollen-NSCs besser gebrieft wären. Wenn ständig eine SL nebendran steht und der Rolle die Worte ins Ohr flüstert, die sie zu sagen hat, dann stört das den Spielfluss. Besser gut briefen und sie dann alleine laufen lassen. Auch wenn dann mal was passiert, was vielleicht nicht geplant war, ist das sicher nicht schlimm, denn in Sachen Flexibilität hat die Orga ja ihre Qualitäten schon bewiesen. Außerdem bin ich mir sehr sicher, dass man den NSCs hier ruhig mehr zutrauen könnte.


    Ansonsten: auch ich komme gerne wieder.

  • Ich hab Lars auch schon versucht zu erreichen. Hab ihm hier im Forum ne PM geschrieben ,. hab die Orga gebeten ihn zu kontaktieren.
    Leider kommt 0 Reaktion.
    Er hatte eine ganze Menge Fotos geschossen die mit sicherheit extrem geil werden... nur leider ist der Gute nicht im geringsten zu erreichen.
    Fals jemand seine Handynummer hat wäre ich über eine PM sehr dankbar...