Fotos & Review

  • Es ist ganz normal das seine Fotos etwas dauern. So wie ich ihn kenne hat er einige hundert Fotos geschossen und jeder der sich etwas mit der Entwicklung von RAW Fotos auskennt, das ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt. Nebenbei arbeitet und studiert er noch gleichzeitig. Gebt ihm etwas Zeit, er wird das nicht vergessen. :)


    Ich hab ihn überigens gebeten das er sich hier mal äussern soll.

    Auch bekannt als Vouk, Rufus Rapanter und Eboreus Sandström.

  • !Ah.. Ok.. ICh hatte mich nur gewundert weil du und andere so schnell damit waren.
    Ich habe zwar keine Ahnung was RAR fotos sind .. aber wenn du sagst das das ne menge Arbeit ist werde ich das wohl so annehmen und den Guten einfach in ruhe lassen :-)


    Und "trotzdem" Ich bin total wibbelig .. Ich freue mich so dermassen auf die Bilder das ich mindestens 3x am Tag nachschaue ob sich schon was getan hat...

  • wie lange die Fotos von ihm dauern, kommt immer darauf an, wieviel er zu tun hat. letztes mal hat es auch ewig gedauert ;)

    Ich benutzte keine Fremdwörter. Die sind mir suspekt.
    Je größer die Runde, desto eckiger die Gespräche. (Michael Richter)
    Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück ist, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut. (Peter Ustinov)

  • Jupp, bei Lars' Photos lohnt sich warten wirklich. Obwohl ich zugeben muss, das ich auch schon ganz hibbelig drauf bin. ^^

    Charaktere:
    Iria (So ne Art Wolperdinger)
    Phi (DKWDDK Fee nach Changeling, Nöcker)
    Marie (Merseberger Soldatin 3 CT)

  • Huhu!


    Als relativer Neu-LARPer, welcher dann natürlich wenig große Erwartungen mitbringt, sondern nur Hoffnung, das es alles Spaß macht, muss ich sagen, dass ich den Con eigentlich sehr gelungen fand.


    Zunächst zur Location: Fernab von Stadt und Dorf und nur wenig "störende" Häuser oder parkende Autos anbei war es leicht, die rosarote LARP-Brille aufzusetzen und kleine Unstimmigkeiten (elektrische Laternen! Huch!) auszublenden. Das Wetter bei Nacht und bei Tag war hervorragend, so schön funkelnde Sterne sieht man in bewohnteren Gebieten aufgrund des Lichtsmogs nicht, und tagsüber trübte so wenig Wolke den Himmel, das man sich schon fast ärgerte, weil man nicht genug Schatten bekam und mit soviel Gewandung unterwegs war. ;)


    Zu den NSCs: Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit ihnen gemacht. Die Kämpfe waren gut, zu bemängelnde Stakkatoschläge trotz großer Waffen habe ich nicht bemerkt, dazu habe ich mir aber auch mal von einem erfahrenen Spieler sagen lassen, dass man die Stakkatoschläge dann einfach nicht mitzählt. Außerdem, wenn so eine hungrige Höllenkrabbe ein wenig durchdreht und ohne viel Schaden zu verursachen an einem rumschabt, dann kann man das ja auch zum Flair zählen: Der versucht halt auch nur, etwas Fleisch abzubekommen!
    Auch die Drow-Auftritte fand ich, vor allem beim Nachtspiel am ersten Abend, sehr spannend, wenn sie sich aus dem Dunkel schälten und plötzlich angriffen. Ich fand nur, dass offenbar viel zu viele Spieler schon im Bett waren, als es erst so richtig begann, loszugehen.
    Schön war aber auch das Schauspiel der NSCs, vor allem der Krabben, wenn man ihnen eine Klaue abschlug oder sogar einer von ihnen beide von sich warf, als man ihm in den Rücken schlug. Man konnte sich so sehr leicht ausmalen, dass die Krabbe geplatzt ist. :)


    Plot: Von dem, was ich mitbekommen habe, bot der Plot eine ganze Menge vor allem für Kämpfer (ständige Angriffe) und Magier (die Reinigung der Steintafeln z.B.), aber weniger für die dritte Sparte der LARPer, also Heiler und Gelehrte, welche eher ihren rationalen Verstand einsetzen aber nicht viel zaubern. Aber hier kann es ja auch sein, dass ich nur die richtigen Informationsquellen verpasst habe. Dennoch: Kampf (wo ich gerne mitmischte, wenn meine IT-Wunden es zuließen) war gut, und auch die Aufgaben um die Steintafeln (Reinigung) herum fand ich stimmig.
    Zu dem Dungeon kann ich nichts sagen, ich war selbst nicht drin, da ich IT zwar risikofreudig, aber noch nicht lebensmüde bin, und ich nach einer Nahtod-Erfahrung in der ersten Nacht nicht gewillt war, den Drow in ihren eigenen Höhlen gegenüber zu treten.


    Zum Endkampf kann ich nur bemerken, dass der Informationsfluss offenbar nicht so gut gelaufen ist, wenn einige ihn verpassten, weil sie eine Steintafel bewachten und dort einen Angriff erwarteten, der dann nie kam. Man dachte halt, die Drow würden die Steintafel wieder korrumpieren/verfluchen wollen, damit die Reliktübergabe nicht stattfinden könnte. Umgekehrt bin ich deswegen aber nicht böse, da es über den Con verteilt genügend Kämpfe für mich gab, ich wollte es nur anmerken, damit man ähnliches in weiteren Cons vermeiden kann.


    Fazit: Ich fand es ein sehr schönes Con, der sein Geld wert war und bei dem ich nie Langeweile hatte. Die Nachts sehr viel bedrohlichere Stimmung, dass auch Drow angreifen konnten, hat sich für viele Spieler anscheinend gegen zwei Uhr Nachts in Wohlgefallen aufgelöst, so dass es ein wenig aussichtslos war, als wir zu viert einem guten Dutzend Angreifer gegenüber standen - aber das trug nur zu meinem Vergnügen bei, Pech für die, die dann halt schon im Bett lagen. :) Tagsüber gab es viel zu entdecken, zu tun und abzuwehren, und hatte man seine Wunden gerade wieder versorgt und verheilt, konnte man sich schon in den nächsten Tumult stürzen, wenn man wollte. Ich werde auf jeden Fall ein Auge auf Merseberg haben und sicherlich nochmal dabei sein, wenn es mir möglich ist.


    Gruß,
    Nikiolas

  • :) schallendes gelächter! sind echt tolle bilder, vor allem das making of gefällt mir

    Godeleva de Fait (Bardin)
    Mama Ork (*grunz*)
    Vani (Schützin und Agentin)
    Pappel (Waldgeist und Erbin vom Herrn des Waldes)
    Elisabeth "Lissi" Schattenweber (Bäckerin und Chorleiterin aus Tria)
    Ich finde Rechtschreibfehler und behalte sie auch!!

  • Jau


    Meine Higlights
    Daniel: einzelne Charafotos


    Sonja Con : Fotos 88-90
    Flamme gibt go (Daumen hoch) und bleibt dann gemütlich mit Jenna sitzen wärend die NSC vorbeitoben. :lol: :twisted:


    Sonja Making of: Foto 31-33 :D ich finde wir hätten nur mini Lavas gebraucht. ;)

  • hui! da hat er echt ne Menge gemacht! schöne Bilder wieder

    Godeleva de Fait (Bardin)
    Mama Ork (*grunz*)
    Vani (Schützin und Agentin)
    Pappel (Waldgeist und Erbin vom Herrn des Waldes)
    Elisabeth "Lissi" Schattenweber (Bäckerin und Chorleiterin aus Tria)
    Ich finde Rechtschreibfehler und behalte sie auch!!

  • Wurde ja langsam Zeit, dass auch der Schweizer mal ins Forum schaut. War mir gar nicht bewusst, was da im Okt / anfang Nov alles über meine langdauernden Fotos diskutiert wurde, während ich mich erst im Urlaub und dann auf der Arbeit und beim Studieren versteckt hatte. Nochmals sorry dass es so lange gedauert hat - ich hoffe, die Fotos gefallen Euch auch jetzt noch. Und Daniel, Dir vielen Dank fürs Stellung halten und das Posten des Links, den ich unüberlegterweise nur ins Forum gestellt hatte.
    Auf jeden Fall hat's ganz grossen Spass gemacht mit Euch, und ich bin auch nächstes Mal ganz sicher wieder mit von der Partie.